Glossar

B

Bezeichner

Ein Bezeichner identifiziert eine Kartei. Er besteht aus maximal 8 Buchstaben oder Ziffern. Bei Karteien, die in einem Datenverzeichnis gespeichert sind, ist der Bezeichner zugleich der Name des Ordners innerhalb des Datenverzeichnisses.

C

CSV-Datei

CSV steht für comma separated values (durch Kommas getrennte Werte). Eine CSV-Datei listet zeilenweise Werte aus den Feldern eines Datensatzes auf. Die Werte sind dabei durch Kommas oder andere Feldtrennzeichen voneinander getrennt.

D

Datenquelle

Eine Datenquelle ist ein Speicherort für Karteien. AGS unterstützt derzeit lediglich Datenverzeichnisse als Datenquellen. Die Pfade zu den Datenquellen dürfen nur die Buchstaben a bis Z, die Ziffern 0 bis 9, den Unterstrich und das Minuszeichen enthalten. Omega kann nicht mit Pfaden arbeiten, die Umlaute, akzentuierte Zeichen oder Sonderzeichen enthalten.

Datenverzeichnis

Ein Datenverzeichnis ist eine spezielle Form einer Datenquelle. Bei einem Datenverzeichnis handelt es sich um einen Ordner auf einer lokalen Festplatte oder auf einem Netzwerklaufwerk.

K

Kodierung

Die Kodierung gibt an, wie die auf dem Bildschirm angezeigten Zeichen in vom Computer verarbeitbare Zahlen umgesetzt sind. Wichtige Kodierungen sind z.B. ANSI, OEM, UTF-8 und UTF-16. Stimmt die Kodierung eines Dokumentes nicht mit der Kodierung überein, die AGS vermutet, wird meist Buchstabensalat angezeigt.

Kontextmenü

Unter einem Kontextmenü versteht man ein Menü, das durch Klicken mit der rechten Maustaste auf ein Steuerelement in einer Windows-Anwendung aufgerufen wird. In AGS werden beinahe alle Aktionen aus den Kontextmenüs der Einträge in der Baumsicht des Navigators aufgerufen.

M

Medientyp

Der Medientyp gibt an, um welche Art von Datei es sich handelt, z.B. um eine Textdatei (text/plain) ohne Formatierung, um ein formatiertes RTF-Textdokument (application/rtf) oder um eine Liste von mit Kommas getrennten Werten (text/csv).

T

Tutorial

Ein Tutorial ist eine Anleitung, die Schritt für Schritt erklärt, wie Sie eine bestimmte Aufgabe erledigen. Ein Tutorial wird in einem zweitem Hilfefenster angezeigt, welches die Schritte in einer numerierten Liste aufführt. Jeder Schritt verweist dabei auf die entsprechende Hilfeseite im Hauptfenster der Hilfe mit einer ausführlichen Beschreibung zu dem Schritt.

Z

Zwischenablage

In der Zwischenablage werden z.B. Texte aus einer Anwendung zwischengespeichert, um Sie in einer anderen Anwendung wieder einzufügen. Die wichtigsten Tastaturkürzel in Verbindung mit der Zwischenablage sind Strg+A, um allen Text zu markieren, Strg+C um den markierten Text in die Zwischenablage zu kopieren, Strg+X, um den markierten Text auszuschneiden und in die Zwischenablage zu legen, und Strg+V, um den Inhalt der Zwischenablage einzufügen.